Anker Semmelbrösel

Schlecht gekennzeichnet

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 12.12.2013

Inhalt

  Was Konsumenten alles zugemutet wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Semmelbrösel mit verstecktem und kaum lesbarem Mindesthaltbarkeitsdatum.

Das steht drauf: Anker Semmelbrösel

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Das ist das Problem

Eine Packung Semmelbrösel von Anker. „Die einzig wahren Semmelbrösel“, „aus Kaisersemmeln“ und „frisch!“ steht auf dem Karton. Ausgezeichnet, aber bis wann sind die Brösel haltbar? Auf der Vorderseite des Kartons ist  das Mindesthaltbarkeitsdatum nicht angegeben. Auf dem Deckel auch nicht. Auf der Rückseite und den Seitenflächen des Kartons sucht man die Angabe zur Mindesthaltbarkeit ebenfalls vergeblich.

Mindesthaltbarkeitsdatum nur schwer lesbar

Erst auf dem Verpackungsboden wird man schließlich fündig. Hier ist in einem weißen Rechteck das Mindesthaltbarkeitsdatum nicht aufgedruckt, sondern eingestanzt. Kein Wunder, dass es auf diesem hellen Untergrund nur mit viel Mühe entziffert werden kann.

„Wäre das Mindesthaltbarkeitsdatum auf der Vorderseite oder den Seitenflächen des Kartons in dunkler Schrift angegeben, wäre es leichter zu finden und besser lesbar,“ meinte ein Konsument, der uns auf diese Verpackung aufmerksam machte.

Neue Verpackung ab Anfang 2014

Wir fragten bei Ankerbrot nach. Dort ist man sich des Problems des schlecht lesbaren Mindesthaltbarkeitsdatums bereits bewusst: An der Verpackungsgestaltung wird aktuell gearbeitet. Bei der neuen, ab Anfang 2014 erhältlichen Verpackung wird das Mindesthaltbarkeitsdatum auf der oberen Deckellasche schwarz aufgedruckt sein. Na bitte, geht doch!

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: Lebensmittel-Check auf Facebook - Jetzt Fan werden!