Billa Corso Triplo Cioccolato

Schlecht verpackt

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 18.12.2014

Inhalt

   Was Konsumenten alles zugemutet wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: ein Schoko-Dessert von Billa Corso mit verbesserungsbedürftiger Verpackung.

 

Das steht drauf: Billa Corso Triplo Cioccolato

Gekauft bei: Billa

Das ist das Problem

Billa verkauft unter der Premium-Marke Billa Corso Triplo Cioccolato ein Dessert aus dreierlei Schokolade-Cremen mit dunklen und weißen Schoko-Röllchen obendrauf. Das Produkt ist in einen Glasbecher gefüllt, der lediglich mit einem aufgesetzten Plastikdeckel verschlossen ist. „Ein perfekter Dessertgenuss, den man seinen Gästen ganz praktisch direkt im Glas servieren kann“, schreibt Billa über sein Triplo Cioccolato im Internet.

Verschimmelte Desserts

Einer Kundin verschaffte dieses Dessert allerdings keinen Genuss, sondern es war vielmehr Anlass für heftigen Verdruss. Sie hatte zwei Gläser Triplo Cioccolato gekauft; bei keinem war die Mindesthaltbarkeitsfrist abgelaufen. Dennoch stellte sie zu Hause fest, dass beide Desserts verschimmelt waren.

Luftdichte Verpackung erforderlich

„Warum wird Triplo Cioccolato nicht luftdicht verschlossen verkauft?“, fragte sie uns, als sie uns erbost auf dieses Produkt aufmerksam machte. Wir fragen uns das auch. Denn in luftdichter Verpackung wäre das Schoko-Dessert besser haltbar und weniger anfällig für Schimmel. Rewe kündigte auf unsere Bitte um Stellungnahme an, eine alternative Verpackung zu prüfen. Erfreulich zu hören.

Reklamieren Sie

Lebensmittel, die im Handel angeboten werden, müssen qualitativ einwandfrei sein. Kommen Sie zu Hause drauf, dass eine Ware nicht in Ordnung ist, brauchen Sie das nicht zähneknirschend hinzunehmen. Reklamieren Sie zuerst im Geschäft. Zeigt man sich dort uneinsichtig, wenden Sie sich an das Marktamt bzw. an die Lebensmittelpolizei.


Lesen Sie auch:

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
KONSUMENT-Probe-Abo