Billa Forellenfilet geräuchert

Aus italienischer Aquakultur

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 4/2014 veröffentlicht: 13.02.2014, aktualisiert: 27.03.2014

Inhalt

  Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: geräucherte Forellenfilets mit reichlich Österreich-Bezug auf der Verpackung, obwohl die Forellen aus Italien importiert werden.

Das steht drauf: Billa Forellenfilet geräuchert

Gekauft bei: Billa

Das ist das Problem

"In Österreich über feinem Buchenholz geräuchert" und "... österreichischer Familienbetrieb" steht vorne auf der Packung geräuchertes Forellenfilet von Billa. Auf der Packungsrückseite findet sich der Hinweis "Mit besonderer Sorgfalt in der Steiermark hergestellt ...".

Mehrmals Österreich-Bezug hergestellt

Bis jetzt scheint klar: In dieser Packung steckt geräuchertes Forellenfilet aus Österreich. Wäre da nicht ein weiterer Hinweis auf der Packungsrückseite, gleich unterhalb der Zutatenliste: "Aus Aquakultur, Italien", ist hier zu lesen. Der Fisch, aus dem die geräucherten Filets erzeugt werden, stammt also aus Italien. Mehrmals einen Österreich-Bezug herstellen, obwohl das Produkt aus Italien kommt?

Hinweis auf Herkunft aus Italien bleibt auf der Packungsrückseite

Was soll das, fragten wir erst uns und anschließend Rewe. Dort war inzwischen offenbar auch aufgefallen, dass eine solche Auslobung Kunden eher verwirrt bzw. ärgert als informiert, denn die Verpackung des Produkts wurde mittlerweile geändert, wie man uns mitteilte. Auf der neuen Verpackung werde "Forellenfilet geräuchert. In Österreich über feinem Buchenholz geräuchert. Einzigartige Gourmetrezeptur" stehen. Der Hinweis, dass der Fisch aus italienischer Aquakultur stammt, scheint also weiterhin ausschließlich auf der Packungsrückseite eingeplant zu sein.

Nicht von Österreich-Werbung täuschen lassen

Wer sich über die Herkunft von Lebensmitteln genau informieren und heimische statt importierte Produkte kaufen möchte, verlässt sich besser nicht auf Auslobungen mit Österreich-Bezug, sondern liest die Produktdeklaration von Anfang bis Ende. Auch das rote AMA-Gütesiegel und das rote AMA-Biozeichen (mit Ursprungsangabe) sind gute Orientierungshilfen. Bei Produkten, die dieses Zeichen tragen, stammen die Rohstoffe aus Österreich.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
14 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Besch..... überall wohin man sieht!
    von Hueher am 09.04.2014 um 10:26
    Wenn ich einkaufen gehe, nehme ich immer meine Brille mit, damit ich das Kleingedruckte gut lesen kann!! Es ist schlicht gesagt, eine Sauerei, was sich "unsere" Handelsketten erlauben, denn mit der Sorglosigkeit, manchmal auch Dummheit der Konsumenten kalkulieren diese Handelshäuser............. Ich jedenfalls, kaufe NUR österreichische Produkte, wenn dies möglich ist!
Bild: Lebensmittel-Check auf Facebook - Jetzt Fan werden!