clever Löskaffee

Nicht besonders clever

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 25.06.2013

Inhalt

  Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Löskaffee, der auf österreichisch macht, obwohl der verwendete Kaffee gar nicht aus Österreich stammen kann.

Das steht drauf: clever Typ Cappuccino

Gekauft bei: Billa, Merkur

Das ist das Problem

„clever, Typ Cappuccino, mit 18 % löslichem Bohnenkaffee, hergestellt in Österreich“, steht vorne auf der Dose dieses – laut Sachbezeichnung – löslichen Bohnenkaffees mit Kaffeeweißer und Zucker. Der Hinweis „hergestellt in Österreich“ ist obendrein mit der österreichischen Flagge versehen.

Viel Österreich-Bezug also für Kaffee, der als solcher nun einmal definitiv nicht aus Österreich stammen kann. Wir wollten von Rewe, zu dessen Eigenmarken clever gehört, wissen, warum dieses Produkt mit der rotweißroten Flagge beworben wird.

Nur 53 % der Zutaten aus Österreich

Die Wertschöpfung, so teilte man uns mit, liege laut Produktspezifikation zu 50 % in Österreich. Und: Zucker und Molkenpulver, die mit insgesamt 53 % den Großteil des Produkts ausmachen, stammen (anders als der Kaffee) aus Österreich, wurde uns beschieden

Wir finden, das reicht nicht. Die österreichische Flagge sollten nur solche Produkte tragen, die komplett aus Österreich stammen!

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
10 Stimmen
Weiterlesen
Bild: Lebensmittel-Check auf Facebook - Jetzt Fan werden!