Despar Croissant con Crema al cacao magro

Mit Alkohol

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 13.08.2013

Inhalt

  Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Croissants, deren Cremefüllung mit Alkohol zubereitet ist. Doch das geht nur aus der Zutatenliste hervor.

Das steht drauf: Despar Croissant con Crema al cacao magro

Gekauft bei: Spar

Das ist das Problem

Eine Packung Croissant con Crema al cacao magro von Despar mit neun einzeln verpackten Croissants drinnen. Kaum hatte ein Konsument eine Einzelpackung geöffnet, stieg ihm auch schon intensiver Alkoholgeruch in die Nase. Damit hatte er nicht gerechnet. Das Croissant war in einer durchsichtigen, unbeschrifteten Hülle verpackt. Auch auf dem Beutel, in dem die Einzelpackungen steckten, suchte er zunächst vergeblich einen Hinweis, dass die Croissants mit Alkohol zubereitet sind. Erst als er die Zutatenliste auf der Beutelrückseite genau studierte, wurde er fündig. Hier war Ethylalkohol angeführt.

Kein groß gedruckter Hinweis

"Warum enthalten diese Croissants Alkohol und warum wird der Alkohol nur in der Zutatenliste angeführt? Bei Croissants greifen auch Kinder gerne zu, da wäre doch ein entsprechend groß gedruckter Hinweis auf der Verpackung nötig", schrieb er an uns, um uns auf dieses Produkt aufmerksam zu machen.

Rezeptur soll geändert werden

Wir leiteten die Anfrage an Spar weiter. Spar teilte uns in einer Stellungnahme mit, die Rezeptur der Croissants zu überdenken. Schön zu hören. Wir sind auf das Resultat gespannt.

Achten Sie immer, vor allem aber wenn Sie für Kinder einkaufen, genau auf die Zutatenliste. Hier steht, ob ein Produkt mit Alkohol zubereitet ist. Auch wenn es nur geringe Mengen an Alkohol enthält, ist es für Kinder nicht geeignet: Kinder sollen sich nicht an Alkoholgeschmack gewöhnen.

Alkohol muss nicht immer angeführt werden

Manchmal hilft selbst das Lesen der Zutatenliste nichts. Es gibt bei der Deklarationspflicht nämlich eine Ausnahme: Wird Alkohol als Lösungsmittel verwendet (z.B. für Aromastoffe), dann muss er in der Zutatenliste nicht angeführt werden.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: VKI