efko Gemüse leicht

Was heißt hier leicht?

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 25.07.2012

Inhalt

Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Ein Becher Gemüse-Mayonnaisesalat mit Leicht-Mayonnaise, auf dem die Nährwertkennzeichnung fehlt. 

Das steht drauf: efko Gemüse leicht, Gemüse-Mayonnaisesalat mit Leicht-Mayonnaise

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Das ist das Problem

Wie viele Kalorien hat eine Leicht-Mayonnaise? Wie hoch ist ihr Fettgehalt? Darüber brauchen Konsumenten im Normalfall nicht zu grübeln. Denn sobald ein Produkt mit nährwertbezogenen Angaben (wie z.B. „leicht“, „fettarm“, „ohne Zuckerzusatz“) beworben wird oder solche Angaben auf der Verpackung aufgedruckt sind, muss auf dem Etikett auch eine Nährwerttabelle vorhanden sein. Dort sind zumindest die im Produkt enthaltene Energie (in kcal bzw. kJ), Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate (in g/100g oder ml) zu kennzeichnen. In bestimmten Fällen müssen die Angaben weiter in Energiegehalt, Eiweiß, Kohlenhydrate (davon: Zucker), Fett (davon: gesättigte Fettsäuren), Ballaststoffe und Natrium aufgegliedert werden. Werden einem Lebensmittel Vitamine, Mineralstoffe oder andere Substanzen zugesetzt, gelten wiederum eigene Kennzeichnungsvorschriften.    

Interner Fehler bei efko

Doch als eine Konsumentin im Geschäft einen Becher efko Gemüse-Mayonnaisesalat mit Leicht-Mayonnaise aus dem Regal genommen hatte, und Näheres über den Kalorien- und Fettgehalt wissen wollte, konnte sie die entsprechenden Angaben auf der Verpackung nirgendwo entdecken. Sie informierte uns. Wir fragten bei efko nach, weshalb auf diesem Becher keine Nährwertangaben zu finden sind. Die Nährwertangaben wären noch bis vor kurzem am Etikett aufgedruckt gewesen, durch eine Lücke in den internen Abläufen dann aber aus dem Layout verschwunden, erfuhren wir. Sie werden in Hinkunft auf den Etiketten wieder aufscheinen.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: VKI