followfish Pizza Gamberi Bio

Mal mehr, mal weniger Garnelen

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 18.02.2014

Inhalt

  Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: eine tiefgekühlte Garnelen-Pizza mit weniger Garnelen, als auf der Verpackung dargestellt.

Das steht drauf: followfish Pizza Gamberi Bio

Gekauft bei: denn's

Das ist das Problem

Eine Packung followfish Pizza Gamberi Bio. Die darauf zu etwa vier Fünftel abgebildete Pizza mit Mozzarella, Garnelen, Knoblauchsoße und Rucola sieht ausgesprochen appetitlich aus. Das Pizzastück ist mit zehn Garnelen belegt; auf der ganzen Pizza hätte wohl noch die eine oder andere Garnele zusätzlich Platz.

Garnelenbelag schwankt stark

Mit mindestens zehn Garnelen auf der Pizza rechnete auch derjenige Konsument, der uns schließlich erbost auf dieses Produkt aufmerksam machte. Auf „seiner“ Pizza konnte er nach dem Auspacken gerade einmal drei Garnelen entdecken.

Wir wollten es ganz genau wissen und kauften ebenfalls eine Pizza Gamberi. Überraschung: „Unsere“ Pizza war mit sieben Garnelen belegt.

Gewicht bestimmt Garnelenanzahl

Wir baten Hersteller Fish & More um Stellungnahme. Fish & More erklärte u.a., dass die Pizzen nach Gewichtsanteilen belegt würden, die Garnelenanzahl daher direkt mit der Garnelengröße zusammenhänge. Die derzeit geernteten Garnelen seien deutlich größer als jene, die zur Zeit des Fotoshootings verwendet wurden. Daher seien auf den einzelnen Pizzen größere Garnelen zu finden, wodurch sich aber ihre Anzahl verringere.

Fish & More: Überarbeitung des Serviervorschlages

Fish & More kündigte in seiner Stellungnahme aber auch an, den bildlichen Serviervorschlag auf der Verpackung zu überarbeiten. Wir sind gespannt.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
4 Stimmen
Weiterlesen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo