Gänserndorfer Kulinarium – Horvath

Chinesisches aus Gänserndorf

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 23.08.2012

Inhalt

   Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Knoblauch und Chilischoten, die als österreichisches Produkt präsentiert werden, aber aus China stammen.

Das steht drauf: Gänserndorfer Kulinarium

Gekauft bei: Merkur

Das ist das Problem

Beim Stöbern im Internet stieß ein Konsument auf die Homepage von Horvath’s Spezereyen Kontor. Er fand das Unternehmen mit der (laut Homepage) „Produktphilosophie … österreichische Lebensmittel zu veredeln und in einer dem Zeitgeist entsprechenden, hochwertigen und innovativen Ausstattung anzubieten…“, interessant, die präsentierte Produktpalette attraktiv.

Deklariertes Herkunftsland: China

Kurz darauf entdeckte er in einem Geschäft eine edle Flasche mit eingelegten Chilischoten und Knoblauch. „Gänserndorfer Kulinarium“ stand vorne auf dem Anhänger. Doch als er das Etikett  aufklappte, wollte er seinen Augen nicht trauen. Als Importeur war Horvath’s Spezereyen Kontor aus Deutsch Wagram angegeben. Schön, dass wenigstens diese Gemeinde im Bezirk Gänserndorf liegt. Aber es stand noch etwas auf dem Etikett. Deklariertes Herkunftsland: China. Die Rohware des „Gänserndorfer Kulinariums“ stammte also aus dem Fernen Osten. Und so stellte der Konsument, dem österreichische Lebensmittel lieber waren als Importprodukte, die Flasche erbost ins Regal zurück.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
25 Stimmen
Weiterlesen
Bild: VKI