Hipp Kamillen-Tee

mit Zuckerersatzstoff gesüßt

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 21.11.2013

Inhalt

  Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Ein Instant-Kamillen-Tee für Babys und Kleinkinder, der gesüßt ist. Doch das geht nur aus der Zutatenliste hervor.

Das steht drauf: Hipp Kamillen-Tee

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Das ist das Problem

Eine Dose Instant-Kamillen-Tee von Babykosthersteller Hipp. „Kamillen-Tee“ und „ab 6. Monat“ heißt es vorne auf dem Etikett. Eine KONSUMENT-Leserin nahm sich Zeit und las die Packungsaufschrift genau. Bei der Lektüre der Zutatenliste wurde sie stutzig. Denn laut Zutatenliste setzt sich das Produkt aus Wasser, 3,8 % Isomaltulose und Kamillenextrakt zusammen.

„Isomaltulose (eine Glukose- und Fruktose-Quelle) ist ein natürliches Kohlenhydrat, das weniger süß als Haushaltszucker, gut bekömmlich und damit besonders für die Baby- und Kleinkinderernährung geeignet ist. Isomaltulose kann, anders als Haushaltszucker, nicht von den Mundbakterien abgebaut werden, wodurch eine Säurebildung im Mund weitgehend ausbleibt. Damit ist Isomaltulose zahnfreundlich“, steht gleich unterhalb der Zutatenliste.

Erst gar nicht an süßen Geschmack gewöhnen

Aber: Wo Kamillen-Tee draufsteht, sollte doch ausschließlich Kamillen-Tee drinnen sein, fand die Konsumentin. Und: Warum ist dieses Produkt überhaupt mit Isomaltulose versetzt?

Das fragen wir uns auch. Denn Säuglingen und Kleinkindern sollen keine gesüßten Getränke angeboten werden. Auch dann nicht, wenn sie mit zahnfreundlichen Substanzen gesüßt sind. Die Kleinen werden damit lediglich an süßen Geschmack gewöhnt.

Zutatenliste unbedingt lesen

Hipp ist nicht die einzige Firma, die auf Süße setzt. Viele Instant-Tees enthalten Zucker oder andere süße Komponenten. Achten Sie daher genau auf die Zutatenliste: Findet sich das Wort „Zucker“ oder „Sirup“ im Wortstamm oder die Endung „-ose“, wie z.B. Maltose, steckt im Produkt eine Zuckerart.

Unser Tipp: Bereiten Sie den Tee für Ihren Sprössling besser selbst mit Kräutern statt mit einem Instant-Produkt zu! 

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo