Iglo Junges Sommergemüse

Mit Kartoffeln

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 05.03.2013

Inhalt

  Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: eine Sommergemüse-Mischung, die unter anderem auch Erdäpfel enthält.

Das steht drauf: Iglo Junges Sommergemüse

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Das ist das Problem

Die Aufschrift „Junges Sommergemüse“, das Bild eines mit Erbsen, Babykarotten, Porree und würfelig geschnittenen Gemüsestückchen gefüllten Korbes … Nach einem ersten, flüchtigen Blick auf diese Verpackung scheint klar: Hier steckt tiefgefrorenes Gemüse der Sommermonate drinnen.

Erdäpfel in der Zutatenliste

Ein zweiter, genauerer Blick sorgt für Verblüffung: In der Zutatenliste sind Babykarotten, Erbsen, Kohlrabi, Erdäpfel und Porree (in veränderlichen Gewichtsanteilen) angeführt. Unter der Bezeichnung junges Sommergemüse vermuten Konsumenten ganz sicher keine Erdäpfel. Obendrein: Was heißt „in veränderlichen Gewichtsanteilen“? 

Wie hoch ist der Kartoffelanteil?

Wie hoch der Kartoffelanteil im Gemüse definitiv ist, erfährt man erst nach dem Öffnen der Packung: Die helleren Würfel entpuppen sich als Kohlrabi-, die dunkleren als Kartoffelstückchen. Kurz: Woraus die Mischung genau besteht, erfährt man erst, wenn man das Gemüse zubereitet. Wer sich ein Sommergemüse von Iglo anders vorstellt, hat eben Pech gehabt.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
21 Stimmen
Weiterlesen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo