John West Thunfischstücke

Untergegangen

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 20.07.2010

Inhalt

   Was Konsumenten alles zugemutet wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Eine Fischdose von John West, die grafisch so gestaltet ist, dass die Lesbarkeit komplett auf der Strecke bleibt

Das steht drauf: John West Thunfischstücke in eigenem Saft und Aufguss

Gekauft bei: Merkur

Das ist drin

Thunfisch in Dosen, besonders die Kalorien sparende Variante ohne Öl (im eigenen Saft) ist im Sommer eine feine Sache. Zusammen mit grünem Salat und – falls man Lust darauf hat – Gemüse aller Art lässt sich im Handumdrehen ein erfrischender Salat zaubern. Angenehm, dass es auch Packungsgrößen gibt, die auf einmal verbraucht werden können, wie die 80-Gramm-Dose von John West um preiswerte 0,65 Euro.

Weniger angenehm: Wer wissen möchte, wie es mit Nährwerten bzw. Kalorien aussieht, hat ohne Adleraugen keine Chance. Die grafische Gestaltung des Etiketts ist nämlich reines „Augenpulver“. Eine winzig kleine goldene Schrift, noch dazu auf grünem Untergrund, macht das Lesen praktisch unmöglich. Selbst mit Lupe bzw. Fadenzähler ist der Aufdruck auf der Dosenrückseite kaum zu entziffern. Wir haben schon vieles gesehen, soviel Unleserlichkeit war aber auch für uns neu. Hat sich bei John West jemals irgendwer die fertige Verpackung angesehen? Ist es Zufall oder Absicht, dass einem beim Versuch, das Kleingedruckte zu entziffern, im wahrsten Sinn des Wortes die Augen übergehen?

Dear John: Bitte schleunigst neue Etiketten drucken! Liebe Kunden: Bis es soweit ist, die Dose im Regal stehen lassen und einen anderen Thunfisch kaufen, bei dem man in Sachen Kennzeichnung nicht im Dunkeln tappt.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
9 Stimmen
Weiterlesen
Bild: VKI