Keli Mango

Ohne Mango

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 06.09.2012

Inhalt

   Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: ein Mango-Getränk ohne Mango.

Das steht drauf: Keli Mango

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Das ist das Problem

Zur Abwechslung einmal ein Mango-Getränk? Das Etikett auf der 1,5-Liter-Flasche Keli Mango mit den groß abgebildeten Früchten sieht vielversprechend aus. Doch leider steckt nicht überall Mango drin, wo groß Mango draufsteht.

Zuckerfreies Erfrischungsgetränk mit Mango-Geschmack

Im Kleingedruckten auf der Flaschenrückseite findet sich nämlich nichts mehr von Mangos, sondern nur mehr von Mango-Geschmack. „Zuckerfreies Erfrischungsgetränk mit Mango-Geschmack“ lautet die Sachbezeichnung. Die umfangreiche Zutatenliste (Wasser, Kohlensäure, Säuerungsmittel Citronensäure, Süßstoffe: Acesulfam K, Cyclamat, Saccharin; Stabilisatoren: Gummi arabicum, Glycerinester aus Wurzelharz; Aroma, Antioxidationsmittel L-Ascorbinsäure, Farbstoffe: Beta-Apo-8‘-Carotinal, Beta Carotin) sorgt endgültig für Klarheit: Der Mango-Geschmack von Keli Mango stammt also ausschließlich von Aromen und nicht wie die Aufmachung annehmen lässt von der tropischen Frucht.

Abgebildete Mango dient als Geschmacksinformation

„Die (abgebildete) Mango dient dem Kunden zur Geschmacksinformation. Aus der Sachbezeichnung geht eindeutig hervor, dass hier nur ein Geschmackshinweis erfolgt und soll keinesfalls suggerieren, dass es sich hier um einen Fruchtsaft handelt“, teilte uns der Hersteller von Keli Mango mit, nachdem wir ihn um Stellungnahme ersucht hatten. Und: „Die Etiketten entsprechen den gesetzlichen Grundlagen.“

Letzteres wissen wir. Aber könnte man nicht trotzdem schon auf der Vorderseite der Flasche groß und deutlich darauf hinweisen, dass die Mangos in Keli Mango nur in Form von Aromen enthalten sind?

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
4 Stimmen
Weiterlesen
Bild: VKI