Kellogg’s Corn Flakes Die Originalen

Halbleer

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 01.03.2011

Inhalt

   Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Eine Mega-Packung Cornflakes mit Mini-Inhalt, garniert mit den üblichen unrealistischen Portionsangaben.

Das steht drauf: Kellogg’s Corn Flakes Die Originalen

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Das ist drin

Wer an Cornflakes denkt, sieht sie sofort vor sich, die charakteristische Verpackung von Kellogg’s. Und hat das Geräusch der Frühstücksflocken im Ohr, wie sie in die Müslischüssel rascheln. Geht schnell, schmeckt gut und soll „von Anfang an das Beste“ sein. Wie kommt dieses Beste zum Kunden? In einem riesigen Überkarton, in welchem ein halb-transparenter Plastiksack mit ziemlich wenig Flocken steckt. Dass ein solches Produkt aus Transportgründen Luft braucht, damit aus den Flocken nicht Brösel werden – versteht jeder. Aber muss deswegen der Sack praktisch halbleer sein?

Gestaunt haben wir auch über die Portionsangabe von 30 Gramm. Das soll fürs Frühstück einer erwachsenen Frau reichen? Tut es natürlich nicht. In diesem Häufchen Corn Flakes sind kaum Ballaststoffe enthalten und auch die Kalorienbilanz ist mager. Ohne zusätzliche Lebensmittel kommt mit dieser Portion niemand über die Runden. Wahrscheinlich versucht das auch keiner, sondern genehmigt sich gleich einmal die doppelte Menge. Selbst dann hat Mann oder Frau noch immer zu wenige Ballaststoffe, dafür aber viel Zucker intus. Fazit: Ein guter Start in den Morgen sieht anders aus.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: Lebensmittel-Check auf Facebook - Jetzt Fan werden!