Kuner feurige Knoblauch Sauce Wasabi Style

Ohne Wasabi

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 29.10.2013

Inhalt

  Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: eine Grillsauce, die mit Wasabi angibt, obwohl sie gar keinen enthält.

Das steht drauf: Kuner feurige Knoblauch Sauce Wasabi Style

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Das ist das Problem

Wasabi, der scharfe, hellgrüne, japanische Meerrettich, bei uns vor allem als Würze zu Sushi und Sashimi bekannt geworden, hat seine treuen Fans. Mittlerweile wurden etliche Produkte entwickelt, die mit Wasabi locken. So auch eine Grillsauce von Kuner.

Wasabi steht drauf, ist aber nicht enthalten

„Feurige Knoblauch Sauce Wasabi Style“, steht in großen Buchstaben vorne auf dem Etikett der durchsichtigen Flasche, in die eine grünliche Sauce gefüllt ist. Doch ein genauer Blick zeigt: Nicht überall, wo Wasabi draufsteht, steckt tatsächlich welcher drinnen. Auf der Flaschenrückseite wird Wasabi nicht mehr erwähnt, die Grillsauce kommt als „Sauce mit Kren und Knoblauch“ daher. Kren ist aber kein japanischer, sondern europäischer Meerrettich. In der umfangreichen Zutatenliste taucht Wasabi ebenfalls nicht auf. Dafür ist hier u.a. der Farbstoff E 141 angeführt, dem die Sauce wohl ihre grünliche Tönung verdankt.

Wir haben bei Unilever (zu dessen Marken Kuner gehört) nachgefragt, warum die feurige Sauce keinen Wasabi enthält, obwohl Bezeichnung und Farbe suggerieren, dass sie damit erzeugt wurde.

Eine Frage der Interpretation

„Die Zusatzbezeichnung ,Wasabi Style‘ soll die Farbe und das besondere Geschmackserlebnis dieses Produktes zum Ausdruck bringen“, teilte uns Unilever mit. Und: „Style“ stehe für „nach Art von ...“ Für den informierten, verständigen Verbraucher sei daher erkennbar, dass dies etwas anderes ist als die Deklaration „mit Wasabi“ oder „mit Wasabi Geschmack“.

Aha. Wer so blauäugig ist, zu glauben, "Wasabi Style“ hätte tatsächlich etwas mit Wasabi zu tun, ist selbst schuld. Für alle anderen gilt: nicht nur lesen, sondern das Gelesene auch richtig interpretieren!

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
5 Stimmen
Weiterlesen
Bild: VKI