Linessa vital & active Chips light

Nicht wirklich leicht

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 11/2012 veröffentlicht: 18.09.2012

Inhalt

  Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Fettreduzierte Chips, die sich in ihrem Kaloriengehalt nicht allzu sehr von anderen herkömmlichen Chips unterscheiden.

Das steht drauf: Linessa vital & active Chips light

Gekauft bei: Lidl

Das ist das Problem

Die Bezeichnung „Chips light“, die Auslobung „30 % weniger Fett als herkömmliche Kartoffelchips“, eine hellblaue Packung, die Leichtigkeit signalisiert. Was soll also drin stecken, wenn nicht Rohscheiben mit wenig Kalorien?
Als „light“ darf ein Lebensmittel dann bezeichnet werden, wenn es z.B. mindestens 30 Prozent weniger Fett oder Zucker enthält als ein vergleichbares Produkt. Linessa vital & active Chips light sind korrekt deklariert, denn es gibt jede Menge Chips am Markt, die ordentlich fett daherkommen.


Wenig Kalorien eingespart

Im Nährwertberechnungsprogramm der DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) wird der Kaloriengehalt von herkömmlichen Rohscheiben allerdings mit 554 kcal/100 angegeben. Und wie viele Kalorien liefert die Light-Variante von Lidl? Satte 487 kcal/100 g. Bezogen auf den DGE-Wert ist das eine Reduktion von mageren 12 %. Umgerechnet auf die Portionsgröße – laut Packung 25 g – sparen Sie damit gerade einmal rund 16 kcal ein. Das ist bedeutend weniger, als man aufgrund der Auslobung vermuten würde.

Fazit: Lassen Sie sich von einer luftigen Aufmachung und fetten Werbebotschaften nicht beeindrucken. Fettreduzierte Produkte liefern häufig mehr Kalorien als erwartet. Achten Sie daher auf den Kaloriengehalt in der Nährwerttabelle. Nur diese Angaben zählen.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
3 Stimmen
Weiterlesen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo