Milfina Walnuss Frischkäsezubereitung

Ziemlich wenig Walnüsse

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 11/2014 veröffentlicht: 23.09.2014, aktualisiert: 23.10.2014

Inhalt

   Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: eine Walnuss Frischkäsezubereitung, in der nur wenig  Walnüsse verarbeitet sind.

Das steht drauf: Milfina Walnuss Frischkäsezubereitung

Gekauft bei: Hofer

Das ist das Problem

Eine Packung Milfina Walnuss Frischkäsezubereitung. Der Produktname sowie die auf dem Deckel und der Seitenfläche des Bechers groß abgebildeten Walnüsse legen nahe, dass dieser Frischkäse reichlich Nüsse enthält. Doch nach einem Blick auf die Zutatenliste wird klar, dass die Walnüsse außen auf der Verpackung bei Weitem präsenter sind als im Produkt selbst: In dieser Frischkäsezubereitung sind lediglich magere 2 % Walnüsse drinnen.

Konsumenten erwarten mehr Walnüsse

Rein rechtlich ist die Milfina Walnuss Frischkäsezubereitung korrekt deklariert. Zutaten, die extra ausgelobt werden oder für ein Produkt bezeichnend sind, müssen nach der sogenannten QUID-Regelung (QUID steht für Quantitative Ingredient Declaration) zusätzlich in Prozent ausgewiesen werden. Diese Vorgabe ist bei Milfina Walnuss Frischkäsezubereitung erfüllt. Das ändert aber nichts daran, dass Konsumenten aufgrund der Produktbezeichnung und der Packungsaufmachung einfach mehr Walnüsse in diesem Produkt erwarten!


Lesen Sie auch:

Bewertung

Wertung: 1 von 5 Sternen
2 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Einseitiges vor, eigentlich hinter den Vorhang zerren?
    von Pfaff am 29.10.2014 um 12:00
    An Konsument erfreuen mich immer wieder Tests und ausgewogen erscheinende Produktvergleiche. Hier wird jedoch anscheinend eine Individualmeinung über Produktzusammensetzung ohne ausreichenden Vergleich kritisch dargestellt. Erst gestern habe ich ein (in einem Zielpunkt gekauftes) französisches Vergleichsprodukt in der Hand gehabt und siehe da: Hier sind gerade mal 3 % Walnüsse enthalten - also auch nicht viel mehr als beim hier kritisierten Hofer-Angebot. Es scheint bei den vielen verschiedenen Geschmacksvariationen von Frischkäsen üblich zu sein, das eine kleine Menge ausreicht, um die sortenspezifische Geschmacksnote zu erreichen. Und von meiner Lieblingssorte "Kren/Meerrettich" soll eigentlich gar nicht eine größere Menge in das Produkt, da das dann vermutlich ungeniessbar wird. Doch vielleicht gibt s im Konsument mal einen Vergleichstest von Frischkäsen (es gibt da ja jede Menge Markenartikler und Handelsmarken) - und dann gibts noch die Varianten von natur über Kräuter bis zu immer wieder interessant auszuprobierender Creationen der Hersteller ... http://www.codecheck.info/produkt/bearbeiten/1070427553
Bild: VKI