Milka Kleine Versuchung

Halb leer statt ganz voll

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 1/2011 veröffentlicht: 08.11.2010

Inhalt

   Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Schokotäfelchen von Milka, die nur auf der Verpackung groß daherkommen.

Das steht drauf: Milka Kleine Versuchung
Alpenmilch 24 Täfelchen

Gekauft bei: Gourmet Spar

Das ist drin

Neulich bekamen wir wieder einmal Post von einem treuen Leser, der sich über die Aufmachung von Milkas Kleiner Versuchung wunderte: „Die mitverpackte Luft hat mich doch verblüfft. Die Verpackung, an einem Ende aufgerissen, zeigt den ersten Stapel mit 8 Schokotäfelchen (insgesamt 3 x 8 Täfelchen) und parallel dazu mit gleichem Volumen einen Luftpolster zur Transportsicherung?? Also in einer halb so großen Verpackung hätte derselbe Inhalt Platz“.

Wir staunten auch nicht schlecht und fragten bei Kraft Foods nach, zu dessen Riesenreich auch Milka gehört. Dort wollte man weder etwas von Mogelpackung und schon gar nichts von Verbrauchertäuschung wissen. Im Gegenteil! Erst die „luftige“ Aufmachung, so belehrte man uns, würde eine anspruchsvolle und attraktive Präsentation der Schokolade ermöglichen und sie von jener für den täglichen Verzehr abheben.

Super Idee. Karton nehmen und so falten, dass jede Menge Hohlräume entstehen. Dann die altbekannte Milka-Schokolade einfüllen – fertig ist das Premium-Produkt. Blöd nur, dass es Kunden gibt, denen der Verpackungs­schmäh auffällt. Diese Naschkatzen werden beim nächsten Einkauf garantiert auch einer Versuchung erliegen: Und zwar der, zu einer anderen Marke zu greifen, wo ihnen mehr Schokolade und weniger Luft verkauft wird.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
6 Stimmen
Weiterlesen
Bild: VKI