Nöm Wiener Eiskaffee classic

Nach wie vor mit einem Hauch Kaffee-Extrakt

Seite 1 von 1

veröffentlicht: 29.06.2014

Inhalt

   Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Wiener Eiskaffee classic von nöm, ein Milchmischgetränk, wird mittlerweile unter der Bezeichnung "Typ Wiener Eiskaffee classic" angeboten.

Das steht drauf: nöm Typ Wiener Eiskaffee classic

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Das war das Problem

"Wiener Eiskaffee classic" stand groß auf der Packung eines Milchmischgetränkes der nöm AG (Niederösterreichische Molkerei), über das wir vor geraumer Zeit berichtet haben. Laut Zutatenliste bestand dieser Eiskaffee aus 51 % Vollmilch, Wasser, Zucker, Karamell, 0,3 % Kaffee-Extrakt, Aroma, Speisesalz und enthielt als Stabilisator Carrageen.

0,3 % Kaffee-Extrakt

Milch mit kläglichen 0,3 % Kaffee-Extrakt, verschiedenen Zusätzen und Aroma! Mit klassischem, aus Vanilleeis, Mokka und Schlagobers zubereitetem Eiskaffee aus dem Kaffeehaus oder Eissalon hatte dieses als "Wiener Eiskaffee classic" bezeichnete Fertigprodukt wohl kaum etwas gemein.

Auf unsere Kritik kündigte nöm an, den Zutatentext bei der nächsten Verpackungsauflage um den Hinweis "Kaffee-Extrakt 0,3 % (entspricht 16 % Kaffee im Endprodukt)" zur besseren Information der Konsumenten zu ergänzen.

Viel hat sich nicht geändert

Inzwischen ist der Eiskaffee von nöm in neu gestalteter Verpackung erhältlich. Jetzt steht "Typ Wiener Eiskaffee classic" vorne auf der Packung. Viel hat sich im Vergleich zur früher also nicht geändert. Der Zutatentext wurde nicht ergänzt, und die Rezeptur selbst ist auch gleich geblieben.


Lesen Sie auch Nöm Wiener Eiskaffee 12/2012.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
1 Stimme
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo