Organic Mamma Chia, Pro Bar, Nakd Cashew Cookie

Englisch gekennzeichnet

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 21.04.2015

Inhalt

   Was Konsumenten alles zugemutet wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Produkte von Veganz ohne deutsche Packungsaufschrift.

 

Das steht drauf: Organic Mamma Chia, Pro Bar, Nakd Cashew Cookie

Gekauft bei: Veganz

Das ist das Problem

Menschen, die Produkte tierischen Ursprungs von ihrem Speiseplan gestrichen haben, können in veganen Supermärkten aus einem breiten Angebot wählen. Als Mitte 2014 die erste Filiale der Supermarktkette Veganz in Wien eröffnet wurde, kündigte das Unternehmen in einer Pressemitteilung rund 6.000 rein pflanzliche Produkte an: in erster Linie Lebensmittel, aber auch Kosmetika, Reinigungs- und Hygieneartikel sowie Tiernahrung.

Vieles nur auf Englisch gekennzeichnet

Inzwischen zeigt sich: Bei manchen Artikeln dieses Sortiments ist nicht auf Anhieb klar, welches Erzeugnis in der Packung steckt. Konsumenten informierten uns, dass einige Produkte ausschließlich auf Englisch gekennzeichnet seien. Wir hielten Nachschau und tatsächlich: Auf den Packungen von Organic Mamma Chia – Raspberry Passion und diverse Riegel (Pro Bar Fuel The Superfood Energy Bar Strawberry; Pro Bar Meal The Simply Real Bar Superberry & Greens; Nakd Cashew Cookie) waren weder Produkt- noch Nährwertkennzeichnung auf Deutsch zu finden.

Kennzeichnung auf Deutsch ist Pflicht

Lebensmittel, die in Österreich in Verkehr gebracht werden, müssen laut Lebensmittelinformationsverordnung (LIVO) auf Deutsch gekennzeichnet sein.

Auch Nährwertangaben müssen deutsch sein

Nährwertangaben sind derzeit bei den meisten Lebensmitteln noch nicht verpflichtend. Werden sie freiwillig gemacht, müssen sie aber den gesetzlichen Vorgaben entsprechen. Das heißt, Nährwertkennzeichnungen haben ebenfalls auf Deutsch abgefasst zu sein und müssen Angaben zu Brennwert, Fett, gesättigten Fettsäuren, Kohlenhydraten, Zucker, Eiweiß und Salz enthalten. Die Werte sind auf 100 Gramm oder 100 Milliliter des Lebensmittels zu beziehen. Außerdem kann angegeben werden, welchen Anteil an der empfohlenen Tageszufuhr für eine erwachsene Person das Lebensmittel liefert. Zusätzlich sind auch Nährwertangaben pro Portion erlaubt. Von wenigen Ausnahmen abgesehen, werden Nährwertangaben ab dem 13. Dezember 2016 bei verpackten Lebensmitteln Pflicht sein.

Veganz sichert Etikettänderungen zu

Veganz sicherte uns auf unsere Bitte um Stellungnahme zu, dass in Kürze alle Produkte entsprechend der Lebensmittelinformationsverordnung etikettiert sein werden. Wir bleiben dran.


Lesen Sie auch:

Bewertung

Wertung: 1 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo