Römerquelle emotion weintraube/drachenfrucht und birne/melisse

Mit Gelatine geklärt

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 27.03.2014

Inhalt

  Was Konsumenten alles zugemutet wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Getränke mit Fruchtgeschmack, die für Vegetarier ungeeignet sind, weil die Fruchtsäfte mit Gelatine geklärt werden.

Das steht drauf: Römerquelle emotion weintraube/drachenfrucht, Römerquelle emotion birne/melisse

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Das ist das Problem

Mineralwässer mit Geschmack, auch Flavoured Waters genannt, gibt es von etlichen Herstellern und in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen. Römerquelle bietet in seiner Produktserie Römerquelle emotion Mineralwässer mit Fruchtgeschmack, darunter auch die Geschmacksrichtungen Weintraube/Drachenfrucht und Birne/Melisse an. Dieser Getränke enthalten unter anderem Fruchtsäfte aus Fruchtsaftkonzentrat.

Wir wollten von Römerquelle wissen, ob die Getränkeherstellung mithilfe tierischer Bestandteile erfolgt. Denn um Fruchtsäfte bzw. Fruchtsaftkonzentrate zu klären, genauer: Trübstoffe zu entfernen, kann Gelatine als Produktionshilfsmittel eingesetzt werden. Gelatine wird aus Knochen und Häuten von Rindern bzw. Schweinen hergestellt und ist für Vegetarier tabu.

Gelatine als Produktionshilfsmittel

Laut Römerquelle enthalten sämtliche Produkte der Römerquelle emotion Serie geklärte Fruchtsäfte aus Fruchtsaftkonzentrat; bei der Herstellung dieses Fruchtkonzentrats wird bei manchen Geschmacksrichtungen für die Klärung bzw. Trübstoffentfernung Gelatine als Produktionshilfsmittel eingesetzt. Auch bei den Geschmacksrichtungen Weintraube/Drachenfrucht und Birne/Melisse ist das offensichtlich der Fall. Produktionshilfsmittel, die durch technische Prozesse wieder aus dem Erzeugnis entfernt werden (z. B. durch Filtration), müssen auf der Verpackung aber nicht deklariert sein. Konsumenten erfahren daher in der Regel nicht, ob zur Klärung eines Saftes Gelatine verwendet wurde. Es sei denn, sie nehmen die Mühe auf sich und fragen beim Hersteller nach. Hat dieser die Säfte allerdings zugekauft, kann er mitunter selbst nicht mehr nachvollziehen, wie sie erzeugt wurden.

Zutatenliste nicht immer zuverlässig

Wer sich vegan bzw. vegetarisch ernähren möchte oder einfach keinen mithilfe tierischer Bestandteile produzierten Fruchtsaft mag, greift besser zu naturtrübem, ungeklärtem Saft.
Generell: Ob ein verarbeitetes Lebensmittel Bestandteile vom Tier enthält, lässt sich anhand der Zutatenliste nicht immer zuverlässig erkennen. Für Personen, die tierische Lebensmittel meiden möchten, kann das V-Label (Vegetarismus-Label der Europäischen Vegetarier-Union) beim Einkauf nützlich sein.
EU-weit rechtsverbindliche Definitionen der Begriffe „vegetarisch“ und „vegan“ wären dringend nötig!


Lesen Sie außerdem folgende Artikel über Produkte, die sich an Vegetarier richten, obwohl sie tierische Bestandteile enthalten: Gutessa Extra ohne Fleisch und Landhof Feine Extra ohne Fleisch  

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
6 Stimmen
Weiterlesen
Bild: VKI