Twinings Selection Pack

Ganz schön luftig verpackt

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 28.11.2013

Inhalt

  Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: eine Packung Tee, in der problemlos mehr Teebeutel Platz hätten.

Das steht drauf: Twinings Selection Pack

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Das ist das Problem

Twinings Selection Pack lockt mit Abwechslung in der Teetasse: Der Karton enthält fünf verschiedene, separat in Klarsichtfolie verpackte Teesorten. In jeder dieser fünf Einzelpackungen stecken fünf Teebeutel. "5 x 5" und "25 Teebeutel" steht dem entsprechend außen auf dem Überkarton.

Öffnet man den Karton, erkennt man allerdings, dass hier locker noch eine weitere 5er-Packung Teebeutel Platz hätte. Kunden kaufen mit dem Twinings Selection Pack also auch unnötig viel Verpackungsmaterial und noch mehr Luft mit.

Kein Sichtfenster

Da der Karton kein Sichtfenster hat, haben Konsumenten wenig Chance, noch im Geschäft zu erkennen, wie kärglich diese Packung mit Teebeuteln gefüllt ist. Nur wenn man die Packung schüttelt, lässt sich in etwa einschätzen, wie viel (bzw. wenig) Inhalt drinnen steckt.

Verpackung wird überprüft

Die Schweizer Wander AG, die die Marke Twinings vertreibt, begründet die übergroße Verpackung damit, dass "aufgrund der technischen Möglichkeiten ein gewisser Freiraum notwendig ist, um die Teebeutel korrekt in die Verpackung einzulegen". Man habe aber bereits mit der Überprüfung der Verpackungsformate begonnen. Falls Korrekturen möglich seien, würden diese vorgenommen.

Freut uns, das zu hören. Wir werden jedenfalls dranbleiben.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen
Bild: Lebensmittel-Check auf Facebook - Jetzt Fan werden!