Veggie Vegetarischer Bio-Nudel-Gemüse-Salat

Löffelweise

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 17.07.2012

Inhalt

  

Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Ein vegetarisches Nudelgericht, bei dem eine viel zu kleine Portionsangabe kalorienbewusste Kunden in die Irre führt.

Das steht drauf: Veggie Vegetarischer Bio-Nudel-Gemüse-Salat

Gekauf bei: Spar

Das ist drin

Veggie heißt eine neue Marke von Spar. Kreiert für ernährungsbewusste Menschen, die "hin und wieder auf Fleisch, aber nicht auf Genuss" verzichten wollen, wie es so schön in der Werbebotschaft des österreichischen Handelsriesen heißt. An die Kunden gebracht wird das Produkt von Hollywoodstar Gwyneth Paltrow, einer ätherischen blonden Schönheit, die für ihre Filme Gagen in Millionenhöhe kassiert und ihr Gesicht der Firma Spar sicher nicht für Gottes Lohn leiht. Die Gewinnerwartungen in die neue Produktlinie müssen also hoch sein, will man nicht auf den beträchtlichen Entwicklungs- und Marketingkosten sitzen bleiben.

1 Portion = 50 Gramm  ...

Optisch präsentiert sich Veggie in den Farben Grün bzw. Blau, die werbemäßig für gesunde und leichte Lebensmittel stehen. Von dieser Aufmachung fühlte sich auch eine Konsument-Leserin angesprochen und entschied sich für den vegetarischen Bio-Nudel-Gemüse-Salat. Ärgerlich wurde die Kundin allerdings, als sie die Kalorienangabe auf der Vorderseite der Produktverpackung genauer in Augenschein nahm. "109 kcal" für 1 Portion, steht dort zu lesen. Und wie viel ist 1 Portion? 50 Gramm. Das ist gerade einmal ein gehäufter Esslöffel voll Nudelsalat – ein Witz! Hier geht es offensichtlich darum, den Käufern ein wesentlich kalorienärmeres Produkt zu suggerieren als es tatsächlich ist. In Wahrheit wird der ganze Becher Nudelsalat selbstverständlich als 1 Portion angesehen und natürlich auch verspeist. Das macht dann aber insgesamt 436 kcal und die sind für eine Zwischenmahlzeit ziemlich üppig, erst recht, wenn ein Produkt als gesund und leicht daherkommt.

... das entspricht etwa einem Esslöffel

Spar rechtfertigt die lächerlich geringe Portionsangabe mit den Gepflogenheiten der Mitbewerber und den Empfehlungen des CIAA. Dieser Verband der Europäischen Lebensmittelindustrie definiert bestimmte Portionsgrößen. Damit sollen die Verbraucher den Nährstoffgehalt eines Produkts schneller entschlüsseln und mit anderen Produkten vergleichen können. Falls überhaupt funktioniert das in der Praxis nur mäßig. Erstens kann jeder Hersteller selbst bestimmen, was eine Portion ist. Und zweitens haben auch die Empfehlungen des CIAA mit der Realität eher wenig zu tun. Wie wäre es mit ein bisschen mehr Hausverstand? Dann wäre die Sache mit einem einzigen Esslöffel Nudelsalat als Portion schnell erledigt. 

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
14 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Veggie-Produkte
    von Boehm1202 am 12.04.2012 um 10:25
    Kaufe einfach diese Veggie-Produkte sicher nicht mehr ! Die Käufer werden doch hier vorsätzlich hinters Licht geführt. 50g als Portion zu bezeichnen ist Irreführung. Richtig wäre und so ist es üblich: 100 g entsprechen 218 Kalorien, Packungsinhalt 436 Kalorien. Außerdem sauteuer und schmeckt auch nicht gut.
Bild: Lebensmittel-Check auf Facebook - Jetzt Fan werden!