Viturn Vitaminmühle

Ist und bleibt überflüssig

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 04.01.2013

Inhalt

  Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: eine sogenannte Vitaminmühle die mit reichlich fragwürdigen Argumenten beworben wurde. Jetzt wurde die Produktauslobung geändert.

Das steht drauf: Viturn Vitaminmühle

Gekauft bei: in Apotheken erhältlich

Das war das Problem

Vor einigen Monaten kritisierten wir die Auslobungen der Viturn Vitaminmühle im Lebensmittel-Check. In ihr stecken kleingepresste Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Mühle über das Essen halten, zweimal umdrehen, und schon ist die Mahlzeit mit Nahrungsergänzungsmitteln (NEM) angereichert. Auf www.viturn.at wurde u.a. behauptet, dass diese Nahrungsergänzungsmittel keine „Brennpunkte“ im Körper erzeugten und die Vitalstoffe erst durch das Mahlen aktiviert würden. Nachweise gibt es freilich weder für die Existenz sogenannter Brennpunkte noch dafür, dass Nährstoffe durch Mahlen aktiviert werden. 

So wurde es gelöst

Mittlerweile sind diese und weitere Textabschnitte mit fragwürdigen Aussagen von der Homepage entfernt. So weit, so gut. Aber: Aus ernährungswissenschaftlicher Sicht sind Nahrungsergänzungsmittel für gesunde Menschen schlichtweg überflüssig. Und: Sie sind auch kein Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung.

Nur für bestimmte Bevölkerungsgruppen wie Schwangere, chronisch kranke Menschen oder Hochleistungssportler kann die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln vorübergehend sinnvoll sein. Aber auch hier sollte zuvor ein Arzt konsultiert werden.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
4 Stimmen
Weiterlesen
Bild: VKI