Zurück zum Ursprung Kaiserteil

Unpraktisch verpackt

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 25.03.2014

Inhalt

 

Was Konsumenten alles zugemutet wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: ein vorgeschnittener Speck in unhandlicher Verpackung.

Das steht drauf: Zurück zum Ursprung Kaiserteil

Gekauft bei: Hofer

Das ist das Problem

Hofer bietet unter der Eigenmarke „Zurück zum Ursprung“ Bio-Produkte an. „Zurück zum Ursprung Kaiserteil“ ist eines davon. Die mageren, dünn geschnittenen Speckscheiben sind unter einer durchsichtigen Folie schön aufgelegt und sehen gut aus.

Speckscheiben nur mit Mühe entnehmbar

Schade, dass die Verpackung so unpraktisch ist: Zieht man die Folie mithilfe der dafür vorgesehenen Lasche auf, öffnet man die Packung ausgerechnet bei den zuunterst liegenden Speckscheiben. Von dort lassen sie sich einzeln nur mit viel Mühe entnehmen. Will man zu den oben liegenden Scheiben gelangen, muss man die Packung komplett aufreißen.

Lasche am unteren Ende der Packung praktischer

Wäre die Lasche am unteren Ende der Packung angebracht, ließe sich die Packung bei den oben liegenden Scheiben öffnen. Dann könnte man das geschnittene Kaiserteil problemlos Stück für Stück aus der Packung herausnehmen.

Verpackung soll umgestaltet werden

Bei Hofer ist man sich des Problems der unhandlichen Verpackung seit geraumer Zeit bewusst und hat gemeinsam mit dem Lieferanten auch schon eine Lösung gefunden: Nach Verbrauch des derzeitigen Bestandes wird die Verpackung umgestaltet und die sogenannte Peelöffnung im linken unteren Bereich positioniert.


Bei folgendem Produkt wurde die Verpackung geändert: Handl Tyrol Karreespeck 9/2012.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
2 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Verpackung
    von Pavli am 03.04.2014 um 16:37
    Warum kann man die Wurst nicht einfach "auf den Rücken legen"?, also drehen, dann würde es doch passen.
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo