Akkus und Ladegeräte: Überhitzung

iPhone - Rückrufaktion

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 8/2014 veröffentlicht: 24.07.2014, aktualisiert: 23.10.2014

Inhalt

Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: Überhitzte Akkus/Ladegeräte von Apple und Panasonic.

Wegen Brandgefahr durch überhitzte Akkus oder Netzteile werden immer wieder elektronische Geräte zurückgerufen, zuletzt von Apple und Panasonic:

Apple iPhone 3GS-, 4- und 4S: Das europäische Original-5W-USB-Netzteil mit der Modellnummer A1300, das zwischen Oktober 2009 und September 2012 ausgeliefert und auch als separates Zubehörteil verkauft wurde, muss wegen Überhitzungsgefahr ausgetauscht werden (www.apple.com/at/support).

Panasonic Toughbook CF-H2: Dasselbe gilt für Akkus mit der Modellnummer CFVZSU53AW mit Fertigungsdatum Juni 2011 bis Mai 2012, ausgeliefert im Tablet von Panasonic oder als Zusatz-Akku (www.panasonic.com > Rückruf).

Lesen Sie mehr Berichten Sie uns: Brandgefahr durch Handys 8/2014

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
4 Stimmen
Weiterlesen
KONSUMENT-Probe-Abo