Aufgespießt

Konsument 1/2000

Seite 1 von 5

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 1/2000 veröffentlicht: 01.01.2000

Inhalt

Vorrang für Österreich?

„Vorrang für Österreich“, prangt auf Regalschildern bei Billa. Ein Blick auf die unter diesem Slogan angebotenen Waren regt zum Rätseln an: Denn neben Produkten österreichischer Erzeugung finden sich in diesen Warenkörben auch viele Produkte nichtösterreichischer Erzeugung. Auf die Artikel kann sich der Hinweis wohl nicht beziehen. Worauf dann? Billa lüftet das Geheimnis: Der „Vorrang für Österreich“ bestünde vor allem in der Sicherung von Arbeitsplätzen bei Billa und Zulieferindustrie sowie der Existenz vieler Bauern. Eine reine Kennzeichnung österreichischer Produkte sei nicht gemeint gewesen, eine Irreführung keineswegs beabsichtigt.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
KONSUMENT-Lebensmittel-Check