Aureus-Reisen

Abgesagt und Geld behalten

Seite 1 von 1

veröffentlicht: 30.10.2013

Inhalt

Es häufen sich Beschwerden über Aureus-Reisen. Interessenten hatten Reisen im Voraus gebucht und bezahlt, dann folgte die Absage; auf das Geld warten die Kunden bis heute.

"Am 5.5.2013", so berichtet uns Herr Helmut P. aus Wien, "habe ich bei Aureus-Reisen eine Reise nach Schottland für zwei Personen gebucht. (…) Die Reisekosten in der Höhe von 3628 Euro wurden zur Gänze beglichen." Dann teilte uns Aureus schriftlich mit, dass die Reise storniert werden muss und bat uns um die Bankdaten zur Rücküberweisung. - Das Geld kam nie an.

Reisen nach Hamburg, Schottland ... abgesagt

Herr P ist mit seinem Ärger über Aureus nicht alleine (voller Firmenwortlaut: Aureus Conari Consult GmbH, Großpetersdorf).
Etwa zehn Betroffene meldeten ähnliches: Reise nach Hamburg – abgesagt, Reise nach Schottland – abgesagt, Reise nach Dalmatien - abgesagt. In keinem der uns gemeldeten Fälle überwies Aureus-Reisen die erhaltenen Gelder an die Kunden. In einem Fall waren es 1400 Euro, im zweiten 828 Euro, in einem dritten Fall 1650 Euro, in einem vierten Fall 3628 Euro … Auch auf unsere Schreiben antwortete die Firma nicht.

Verbindung zu Firma Flair-Reisen

Aureus-Reisen ist in unserem VKI-Beratungszentrum keine Unbekannte. Aureus ging aus der Firma Flair-Reisen hervor und mit Flair-Reisen gab es in der Vergangenheit Ärger.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
13 Stimmen
Bild: VKI