Editorial: Sportärzte, Zahnarztkosten, Zahnbehandlung in Ungarn

Testsieger angegriffen

Seite 1 von 1

Konsument 1/2005 veröffentlicht: 14.12.2004

Inhalt

Der Olympia-Stützpunkt Obertauern ging in die Offensive: unsere Testergebnisse seien nicht in Ordnung. Ein Kommentar von Chefredakteur Gerhard Früholz.

Äpfel mit Birnen

„Sie werfen ja Äpfel mit Birnen in einen Topf“ oder „Wir sind so besonders, dass man uns gar nicht vergleichen kann“ – das sind Argumente, die wir oft hören. Es sind in der Regel schlechte Verlierer, die unliebsame Testergebnisse gerne auf diese Art wegreden wollen. Zuletzt ging der Olympia-Stützpunkt Obertauern angesichts eines „durchschnittlichen“ Testergebnisses in die Offensive.
Da wurde der Erstplatzierte unseres Tests attackiert, die Versuchsanordnung angezweifelt und unsere Glaubwürdigkeit infrage gestellt. Wenn Sie in Medien davon gelesen haben und vielleicht verunsichert wurden, sollten Sie wissen: Wir halten unser Testergebnis aufrecht.

Licht ins Dunkel bei den Zahnarztkosten

Leicht möglich, dass auch unser Vergleich von Zahnarzthonoraren Aufregung auslöst. Schon bei unseren Recherchen wurde schnell klar: Die Preise für private zahnärztliche Leistungen sind ein heikles Thema. Patienten berichten uns oft von Unklarheiten bei der Verrechnung. Und bei offiziellen Anfragen stießen wir mehrfach auf Schweigen. Aber wir können Ihnen dennoch einen Überblick über das Preisniveau geben. Nicht zuletzt, weil uns Leserinnen und Leser immer wieder darüber informieren, was sie für welche Leistung
bezahlt haben.

Waren Sie in Ungarn beim Zahnarzt?

Leserreaktionen sind uns sehr willkommen. Das gilt ganz besonders für ein weiteres Zahnarzt-Thema, das wir gerade bearbeiten. Viele Patienten lassen größere Sanierungen vor allem aus Kostengründen in ungarischen Zahnarztpraxen machen. Haben Sie selbst damit schon Erfahrungen gemacht? Wenn ja, schreiben Sie uns doch:

E-Mail: zaehne@konsument.at oder
Redaktion „Konsument“, Kennwort „Zahnbehandlung“,
Linke Wienzeile 18, 1060 Wien

Chefredakteur Gerhard Früholz




 Chefredakteur Gerhard Früholz

Konsument-extra: Mein Recht als Patient

Mein Recht als Patient: Mit dem Arzt-Patient-Verhältnis hat auch unser neuer Ratgeber zu tun. Fürt Abonnenten mit Abo-Scheck vergünstigt.


Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Lebensmittel-Check