Gegendarstellung (2.)

zu: "Gewinnspiele: Müller gibt nicht auf"

Seite 1 von 1

Konsument 10/2001 veröffentlicht: 01.10.2001

Inhalt

Die EDV Direktverkauf AG, 1020 Wien, Volkertstraße 6-8, als Inhaberin und Benützerin der Marke "Friedrich Müller" begehrt folgende Gegendarstellung

In der Zeitschrift „Konsument“, Ausgabe Februar 2001, stellen Sie auf Seite 43 (siehe dazu: Weitere Artikel - "Gewinnspiele") unter der Überschrift „Gewinnspiele: Müller gibt nicht auf“ über das „Versandhaus Friedrich Müller“ folgende Behauptung auf:

Von den ausgelobten Gewinnen – entweder Auto, Sparbuch, Venedig-Reise oder Wohnzimmereinrichtung – schätzen wir, haben alle Einsender wiederum rein zufällig die Reise gewonnen.

Diese Behauptung ist unrichtig:
Dabei wurden alle ausgelobten Gewinne (auch Auto, Sparbuch sowie Wohnzimmereinrichtung) verlost und den Einsendern ausgefolgt.

Leider müssen wir Sie, liebe Leserinnen und Leser, noch einmal mit dieser Gegendarstellung belästigen. Die erste Veröffentlichung („Konsument“ 5/2001, siehe dazu: Weitere Artikel - "Gegendarstellung (1.)") hat das Oberlandesgericht Wien als nicht angemessen befunden. So hätten ein zu „wenig greller“ Gelbton und die Platzierung auf der Seite innen den Gesamteindruck beeinträchtigt. Die Gegendarstellung hätte auch unter der Überschrift „Vorsicht, Falle!“ stehen müssen. Offenbar kann es die Firma EVD, die auch unter der Bezeichnung „Friedrich Müller“ tätig ist und Konsumenten mit Gewinnversprechungen beglückt, nicht verwinden, dass sie mit weiter gehenden Entgegnungsforderungen vor Gericht abgeblitzt war. Wir dürfen weiterhin behaupten, dass bei einem Telefonquiz die Beantwortung einer No-na-Frage (Welches Land ist berühmt für seine Mehlspeisen? – Österreich) für falsch erklärt wurde und dass – dieser Punkt ist noch nicht rechtskräftig – eine Venedig-Reise nur derjenige erhielt, der 800 Schilling Unkostenbeitrag überwies. So gesehen ist „Vorsicht, Falle!“ wohl der geeignete Platz, um die Aktivitäten von EVD/Friedrich Müller zu würdigen. Nicht von ungefähr berichten auch andere Konsumentenzeitschriften im deutschen Sprachraum über diese Firma.

Die Redaktion

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo