Getränkesteuer

Sie ist gefallen!

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 5/2000 veröffentlicht: 01.05.2000

Inhalt

Das Gefährliche am Steuer-Abschaffen.

Die Wahrscheinlichkeit, die Abschaffung einer Steuer miterleben zu dürfen, ist nicht viel größer als die Chance, von einem Ufo entführt zu werden. Doch heuer ist es passiert: Die Getränkesteuer ist gefallen! Gastwirte weinten vor Freude in ihren Schankwein, der Handel kündigte Verbilligungen an, die Gemeinden knirschten bitterlich mit den Zähnen. Nur die Konsumenten blieben seltsam gelassen.

Es war, als hätte ihnen jemand erzählt, er sei von einem Ufo zu einem Rundflug mitgenommen worden – in solchen Fällen sagt der vorsichtige Österreicher: „So etwas glaube ich erst, wenn ich es mit eigenen Augen gesehen habe.“

Es hat Begegnungen der dritten Art mit fallenden Preisen gegeben. (Die erste und die zweite Art der Begegnung mit Preisen und Steuern heißen bekanntlich „erhöhen“ und „anpassen“.) Aber das waren Ausnahmen.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
KONSUMENT-Probe-Abo