Leserbriefe

Konsument 6/2000

Seite 1 von 4

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 6/2000 veröffentlicht: 01.08.2002

Inhalt

 

Konsument 3/2000:
Handy-Bedienung

Köstlich 

Ihr köstlicher Bericht hat mich (uns) mehrfach zum Schmunzeln gebracht. Leider ist es so, dass ein Blindgänger wie ich keine(n) Fachfrau(-mann) findet, der einem das Handy so erklärt, dass man zumindest 40 Prozent der Möglichkeiten auch nutzen kann.

Hans-Alois Glanz
Internet

Entbehrlich

Genauso informativ wäre ein 30-Zeilen-Artikel, den man in einem Zehntel der Zeit lesen könnte.

Stefan Lehninger
Internet

 

Teure D-Mark in Ägypten

Anlässlich einer Neckermann-Reise nach Hurghada/Ägypten wollten wir auch Kairo und Luxor besuchen. Bei Buchung dieser Busausflüge erfuhren wir vom dortigen Neckermann-Betreuer, dass der örtliche Tour-Veranstalter die Bezahlung in D-Mark verlangt und eine Bezahlung in Schilling oder in Ägyptischen Pfund wesentlich teurer käme. Es stellte sich heraus, dass wir die D-Mark-Preise mal 8 in Schilling bezahlen sollten. Das ergibt eine Verteuerung von etwa 13,7 %, bei 2 Personen und 2 Ausflügen zu je 135 D-Mark sind das etwa 614 Schilling. Wir nutzen deshalb die Möglichkeit der nachträglichen Überweisung auf ein deutsches Konto, bei Kosten von 20 D-Mark plus den ja sattsam bekannten Überweisungsspesen unserer Banken, was immer noch deutlich weniger sein wird als die ursprünglichen 614 Schilling. Ein Hinweis von Neckermann auf diese D-Mark-Spezialität wäre zumindest nett gewesen, besser noch eine EU-gemäße Lösung.

Alexander Basch
Internet

 

Sehr geholfen

Ich möchte Ihnen zu Ihrem informativen und hilfreichen Magazin gratulieren. Seit über 15 Jahren haben uns Ihre Tipps und Tests bei Neuanschaffungen sehr geholfen und auch einigen unserer Patienten. Mein Mann ist praktischer Arzt und hat Ihr Magazin im Warteraum aufliegen.

Mag. Inge Tutsch
Graz

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
KONSUMENT-Probe-Abo