Leserreaktionen

Konsument-Leser schreiben uns

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 12/2009 veröffentlicht: 15.11.2009

Inhalt

Hier finden Sie Meinungen und Reaktionen von unseren Lesern.

Sammelaktion ist Augenauswischerei

90 % der Tetrapackungen landen im Hausmüll – trotz aufwendiger Versuche, Tetrapak einzusammeln. Tetrapak müsste zumindest ausgespült und in extra dafür hergestellte Behälter eingeordnet werden, die dann abgeholt werden. Aber vorher verbläst sie der Wind und das ganze liegt dann vor dem Wohnblock herum. Diese Sammelaktion hätte nur dann einen Sinn, wenn sie in großen Behältern (wie z.B. für die Plastikflaschen) gesammelt werden könnten und einmal wöchentlich abgeholt würden – wie Papier und Plastik. Alles andere ist doch nur Augenauswischerei. Wer bezahlt denn diese völlig nutzlose Aktion?

Erwin Polasek
Salzburg

Bezahlt werden Sammlung und Verwertung von Verpackungen über Lizenzgebühren, die Inverkehr- setzer von Verpackungen abführen müssen, weil Verpackungen gemäß Verpackungsverordnung zurückzunehmen und zu verwerten sind. Das deutsche Umweltbundesamt hat in einer sehr großen Studie festgestellt, dass Verbundkartons aus Umweltsicht etwa gleich zu bewerten sind wie Mehrwegflaschen.

Die Redaktion

Bild: VKI