Technisches Museum

In der Küche

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 12/1999 veröffentlicht: 01.12.1999

Inhalt

Von Elektromessern, Gemüsehobeln und patentierten Zwiebelzerhackern.

Es scheint ein bisschen unmodern zu sein, den Frauen Geschenke zu machen, die ihnen die Arbeit im Haushalt mutmaßlich verschönern. Was zum einen daran liegt, dass eine Bratpfanne unter dem Christbaum einen starken Beigeschmack von „Zurück an den Herd!“ aufweist, was zunehmend allergische Reaktionen auslöst.

Zum anderen: Es ist sowieso kein Platz mehr. Die durchschnittliche Küche hat die Eigenschaft, sich im Lauf der Zeit in eine Mischung aus Gerätepark und technischem Museum zu verwandeln. Wer zu Spontankäufen neigt, kommt leicht in die Lage, eine Ausstellung mit dem Titel „Die überflüssigsten Erfindungen des Jahrhunderts“ veranstalten zu können. Wer eine motorisierte Pfeffermühle hat, weiß, was gemeint ist.

So manchem Haubenkoch genügen ein Messer, ein Schneebesen und ein Löffel für Gerichte, bei denen die Speicheldrüsen vor Begeisterung außer Rand und Band geraten, wenn sie nur daran denken.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
KONSUMENT-Probe-Abo