Ausweis für Direktvertrieb

Mitgliedskarte

Seite 1 von 1

Konsument 9/2002 veröffentlicht: 23.08.2002

Inhalt

Eine Initiative der Wirtschaftskammer.

Ab nun gibt es kein Fackeln mehr, wenn der Stromkeiler oder der Staubsaugervertreter an Ihrer Haustüre klingelt: Er sollte sofort die Mitgliedskarte der österreichischen Wirtschaftskammer zücken können. Auch bei Verkaufsveranstaltungen, die im Autobus oder im Gasthaus stattfinden, sollte sich das Personal damit ausweisen können. Dieser Ausweis entstand auf Initiative der Wirtschaftskammer, und es erhält ihn nur, wer über eine Gewerbeberechtigung verfügt. Im Nachhinein lässt sich jemand über die Mitgliedsnummer ausforschen. Doch Vorsicht: Über die Qualität der angebotenen Waren sagt die Karte nichts aus. Es kann sich nach wie vor um Unnötiges oder Wirkungsloses handeln oder um überhöhte Preise. Stellen Sie vor einem solchen Kauf unbedingt Preisvergleiche an.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Lebensmittel-Check