Billigflüge

Abheben in Bratislava

Seite 1 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 8/2004 veröffentlicht: 21.07.2004, aktualisiert: 18.08.2004

Inhalt

Das Neueste für reiselustige Sparefrohs: Abheben von Bratislava. Lohnt es sich?

Auf den ersten Blick günstig

Fliegen ab Bratislava ist günstig. Zumindest auf den ersten Blick. Niedrige Mieten sowie Start- und Landegebühren, geringe Lohnkosten: Das sind die Argumente, die bei Austrian Airlines für den Flughafen Bratislava sprechen. Seit Mai hat die heimische Airline eine Boeing 737 in Bratislava stationiert und fliegt täglich direkt nach Brüssel, Paris und London, und zwar schon ab 61 Euro.

Auch die deutsche Lufthansa springt auf den Bratislava-Zug auf. Mit dem EU-Beitritt der Slowakei hat sie eine Verbindung ab Bratislava zweimal täglich nach München aufgenommen. Zu Business-Tarifen allerdings. Schon seit Februar 2002 verbindet die SkyEurope ( www.skyeurope.com ) Bratislava mit dem Rest der Welt.

Schneller und teurer

Gleich vorweg: Am billigsten kommt man mit SkyEurope nach London. Sie sind in diesem Fall aber um eine Stunde und zehn Minuten länger unterwegs als mit AUA ( www.aua.com ) ab Wien. Die Variante mit der AUA ab Wien ist zwar schneller, aber um 54,30 Euro teurer. Die AUA berechnet allerdings die Flugzeit Wien–London mit 2 Stunden 20 Minuten, British Airways ( www.britishairways.com ) mit 5 Minuten mehr, SkyEurope rechnet mit 2 Stunden Flugzeit.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
KONSUMENT-Lebensmittel-Check