Briefversand in Frankreich

Zeit ist Geld

Seite 1 von 1

Konsument 8/2005 veröffentlicht: 19.07.2005, aktualisiert: 28.07.2005

Inhalt

Sogenannter "Langsamtarif" ist fast dreimal so teuer wie eine "Priority"-Zustellung.

Brief nach Belgien

Ein Franzose wollte einen Brief nach Belgien schicken – eine Standardsendung zum Tarif von 0,55 Euro und, wie es bei uns so schön auf Neudeutsch heißt, „Priority“. Dann fiel ihm ein, dass es ja noch den „Langsamtarif“ gab, berichtet „60 Millions de Consommateurs“. So wichtig war der Inhalt des Schreibens auch nicht.

"Randprodukte" teurer

Dass er sich letztlich doch für „Priority“ entschied, hatte einen anderen Grund: Die langsamere Beförderung hätte nämlich 1,35 Euro gekostet! Das Argument der Post: Man sei dort billiger, wo die größten Mengen anfallen. Wer aus der Norm fällt, zahlt eben drauf.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI