Ethisch kaufen: 4 von 5 Kunden

Boykott unfairer Unternehmen

Seite 1 von 1

KONSUMENT 11/2013 veröffentlicht: 24.10.2013

Inhalt

78 Prozent der Österreicher (83 % der Frauen) über 16 Jahre gaben in einer Sora-Umfrage an, Produkte und Dienstleistungen bestimmter Unternehmen aus ethischen Gründen nicht zu kaufen. Gründe für den Boykott sind in erster Linie Kinderarbeit, Schädigung der Umwelt, schlechte Arbeitsbedingungen und Entlohnung sowie die Produktion in Ländern, die Menschenrechte missachten.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
2 Stimmen

Kommentare

  • wäre schön
    von Retro am 07.11.2013 um 22:39
    Wäre schön, wenn es so wäre: Glaub ich aber nicht. Ich selbst habe zwar auch Produkte und Firmen, die ich meide, bin aber leider manchmal inkonsequent, bzw. kenne mich bei den verschiedenen Kennzeichnungen der Waren nicht aus. Ich verspüre auch großes Misstrauen gegenüber etlichen Bezeichnungen. Wem kann man wirklich vertrauen? Vermutlich fast niemandem.
KONSUMENT-Probe-Abo