Fischer-Vroni: Tellergebühr

Zusatzgeschirr kostet extra

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 11/2011 veröffentlicht: 09.09.2011

Inhalt

"Hinter den Vorhang" schicken wir Unternehmen, die nicht sehr entgegenkommend waren oder nur wenig Kulanz zeigten. - In diesem Fall geht es um Extrakosten für einen zusätzlichen Teller beim Gasthaus Fischer-Vroni am Attersee.

Die Gastronomie wird immer einfallsreicher, um Gäste zu vergrämen. Mit meinen beiden Kindern (10 und 12 Jahre alt) besuchte ich das Gasthaus Fischer-Vroni am See in Attersee. Mein Sohn und ich wollten uns einen Grillteller plus Beilagensalat teilen und daher ersuchte ich um einen Extrateller. Der Kellner teilte uns mit, dass er uns den Teller gegen eine Gebühr von 1 Euro bringen könne. Dieser Betrag wurde auch auf der Rechnung ausgewiesen. Der Gesamtrechnungsbetrag machte immerhin 30,50 Euro aus. Ich hoffe, dass diese Vorgangsweise nicht um sich greift.

Gudrun Neubauer, Wien

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
10 Stimmen
Weiterlesen
Bild: VKI