Gepäckzustellung

Frust mit "Haus zu Haus"

Seite 1 von 1

Konsument 5/2004 veröffentlicht: 22.04.2004, aktualisiert: 28.04.2004

Inhalt

Negative Erfahrungen gemacht.

Immer nur negative Erfahrungen

Mit „Haus zu Haus-Gepäck“ zwischen einer deutschen Stadt und Wien habe ich immer nur negative Erfahrungen gemacht. Außer vergessener/ verspäteter Abholung (mit Endlos-Schleife beim Kundendienst) und beschädigtem Koffer war unser Gepäck, obwohl neben der Telefonnummer auch eine Angabe „liefern nicht vor dem....“ vorgesehen ist, jedes Mal zu früh da und stand bei unserer Ankunft schon 1 bis 2 Tage vor der Wohnungstür.

Keine Unterschrift als Bestätigung

Im Gegensatz zu Paketen ist es nämlich nicht üblich, dass der Empfang durch Unterschrift bestätigt wird. Nach einer Reklamation bekam ich einen Gutschein für einen kostenlosen Koffertransport – es stellte sich dann heraus, dass er nur innerhalb Deutschlands galt und ich nichts damit anfangen konnte.

Prof. Brigitte Sokop
Wien

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo