Grabschmuck mit Umweltzeichen

Abfallberg verringern

Seite 1 von 1

Konsument 11/1999 veröffentlicht: 01.11.1999

Inhalt

Was bedeutet das Umweltzeichen auf Kränzen und anderem Friedhofsschmuck?

Es ist das Zeichen dafür, dass hier die Entsorgung unproblematisch ist und dadurch der Abfallberg verringert wird. Kränze, Buketts und sonstiger Grabschmuck bestehen zum Großteil aus Blumen und Pflanzenteilen, die auf natürliche Weise verrotten. Leider sind in herkömmlichem Grabschmuck viele Materialien enthalten, die nicht verrotten, wie Kunststoffbänder, Styropor, Steckschaum, Kunstblumen, Metallfolien und anderes mehr. Daher können diese Kränze und Buketts nicht vollständig kompostiert werden. Die aufwendige, zum Teil händische Trennung ist notwendig, viele Bestandteile müssen als Restmüll entsorgt werden. Grabschmuck mit dem Österreichischem Umweltzeichen lässt sich problemlos kompostieren. Auskunft, welche Gärtner und Floristen diesen umweltfreundlichen Blumenschmuck führen, erhalten Sie bei der Österreichischen Genossenschaft des Landwirtschaftlichen Erwerbsgartenbaues, Draschestraße 13–19, 1232 Wien, Tel. 01/61025. Auch Hobby-Blumenbinder können dort umweltfreundliches Material für ihre Gestecke und Arrangements beziehen. Das Müll-Problem auf Friedhöfen ist übrigens beachtlich: Allein in Wien fallen hier jedes Jahr 70.000 Kubikmeter Müll an!
Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo