Haas Fertigbau Holzbauwerk: Stornogebühr

Kein Kredit , kein Vertrag

Seite 1 von 1

Konsument 8/2010 veröffentlicht: 22.07.2010

Inhalt

„Ein Fall für "Konsument": Aus unserer Beratung - Fälle, die wir erledigen konnten und solche, an denen wir uns die Zähne ausgebissen haben. - Diesmal: Haas Fertigbau Holzbauwerk fordert Stornogebühr obwohl die vertraglichen Vorraussetzungen nicht gegeben waren.“

Frau Böhm und Herr Lackner besichtigten in der „Blauen Lagune“ Fertigteilhäuser. Ein Haus der Firma Haas Fertigbau gefiel ihnen besonders gut. Schade, dass es so teuer war! Als sie dem Verkäufer sagten, dass sie sich dieses Haus nicht leisten könnten, schlug er eine weitere Besprechung vor. Bei dieser war dann auch der Leiter einer Erste- Bank-Filiale, ein Bekannter des Verkäufers, dabei. Er nahm die Daten von Frau Böhm und Herrn Lackner auf und wies die beiden an, gleich den Kaufvertrag zu unterschreiben, um den Festpreis für das Haus zu sichern.

Kein Kredit, kein Kaufvertrag

Unter der Voraussetzung und nun auch fest davon überzeugt, den für den Kauf von Haus und Baugrund nötigen Kredit zu erhalten, unterzeichneten die beiden den Vertrag. Doch es kam anders. Die Erste Bank und etliche weitere Banken lehnten die Kreditanträge von Frau Böhm und Herrn Lackner ab. Die beiden konnten den Baugrund auch nicht pachten statt kaufen (ein Vorschlag der Erste Bank), weil die monatliche Pacht zu hoch war.

18.500 Euro für Vertragsauflösung

Kein Kredit, kein Kaufvertrag: Frau Böhm und Herr Lackner verlangten von Haas Fertigbau eine entsprechende Bestätigung. Bei Haas sah man die Sache anders und verlangte für die Vertragsauflösung über 18.500 Euro Stornogebühr. In unserem Interventionsschreiben wiesen wir Haas Fertigbau noch einmal darauf hin, dass der Auftrag unter Voraussetzung der Finanzierung erteilt, mangels Finanzierung aber nicht zustande gekommen war und daher kein Stornoentgelt verlangt werden könne.

Ein Zustandekommen der Finanzierung als Bedingung für das Zustandekommen des Kaufvertrags sei mitnichten vereinbart gewesen und im Vertragstext auch nicht angeführt, konterte Firma Haas. In diesem speziellen Fall werde man aber ausnahmsweise auf die Stornogebühr verzichten.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
24 Stimmen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo