Handel: Öffnungszeiten

Night-Shopping

Seite 1 von 1

Konsument 5/2008 veröffentlicht: 19.04.2008

Inhalt

Überlegungen eines Konsumenten zum Thema "Night-Shopping".

Inhumane Arbeitsbedingungen

Zuerst schafft man inhumane Arbeitsbedingungen, indem das Verkaufspersonal – häufig Frauen – gezwungen wird, zu nächtlicher Stunde in den Geschäften zu stehen. Und dann muss erst mittels Inseraten und großflächigen Plakaten für das "Night-Shopping" geworben werden. Den Handelsketten gelingt es dadurch, den Einzelhandel vom Markt zu drängen und die Preise noch mehr zu diktieren. Die jüngsten eklatanten Preissteigerungen geben zu denken ...

Norbert Hüttel
St. Ulrich bei Steyr

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo