Handy-Sperre tele.ring (1)

Kein Einzelfall

Seite 1 von 1

Konsument 6/2004 veröffentlicht: 18.05.2004, aktualisiert: 27.05.2004

Inhalt

Leserbrief zu Konsument 4/2004.

Bearbeitung dauerte vier Wochen

Mir selbst ist das auch passiert, nur in gesteigerter Form. Auf meiner tele.ring-Abrechnung Jänner 2004 befanden sich GPRS-Verbindungsentgelte, die ich beeinspruchte; die Rechnung habe ich abzüglich des beeinspruchten Betrages termingerecht einbezahlt. Die Bearbeitung des Einspruches dauerte beinahe 4 Wochen.

Ohne Vorwarnung Handy abgedreht

In dieser Zeit passierte mir dasselbe: Ohne Vorwarnung, ohne Zahlungserinnerung wurde einfach das Handy abgedreht. Bei tele.ring erhielt ich die Auskunft, dass trotz Beeinspruchung der ganze Rechnungsbetrag bezahlt werden muss. Nach der Bearbeitung des Einspruchs bekäme ich eventuell eine Gutschrift. Um das Handy wieder nutzen zu können, habe ich dann sofort den beeinspruchten Betrag überwiesen. Bis zur Wieder-Freischaltung sind 5 Werktage vergangen!!

Name der Redaktion bekannt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo