Henry am Zug: Lohndumping

Schandfleck des Jahres

Seite 1 von 1

KONSUMENT 4/2015 veröffentlicht: 26.03.2015

Inhalt

Lohndumping im Speisewagen: Der Negativpreis "Schandfleck des Jahres" 2014 ging an den ÖBB-Caterer "Henry am Zug“ von Do & Co.

Die überwiegende Mehrheit der 6.100 abgegebenen Stimmen entfiel auf Henry am Zug. Henry am Zug entlohnt die ungarischen Angestellte mit 500 € netto/Monat, auch wenn sie auf österreichischen Strecken arbeiten.

Der Preis der Jury ging an Jean-Claude Juncker, den "Architekten der Steueroase Luxemburg“.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
4 Stimmen
Bild: KONSUMENT.at auf Facebook - Jetzt Fan werden!