Hofer/XL Insurance Company

Dorn eingetreten

Seite 1 von 1

Konsument 11/2009 veröffentlicht: 19.10.2009

Inhalt

Ein Fall für "Konsument" - Aus unserer Beratung: Fälle, die wir erledigen konnten und solche, bei denen wir nichts erreichen konnten. - Diesmal: Nach Ablehnung der Forderung Schmerzensgeld veranlasst.

Auf dem Kundenparkplatz der Hofer- Filiale standen etliche Akazienbäume. Als Herr Radovic aus seinem Pkw stieg, spürte er einen jähen Schmerz im Fuß: Er war auf einen abgebrochenen Ast getreten und ein Dorn hatte sich durch den Schuh in seinen Fuß gebohrt. Der Dorn musste im Spital entfernt werden.

Versicherungsforderung abgeblitzt

Herr Radovic verlangte von Hofer eine Entschädigung, blitzte aber mit seiner Forderung bei dessen Versicherer (XL Insurance Company) ab. Wir wiesen den Diskonter darauf hin, dass Akazienbäume auf dem Kundenparkplatz aufgrund ihrer extrem langen Dornen eine Gefahrenquelle darstellen. In der Folge veranlasste Hofer erfreulicherweise, dass Herr Radovic 500 Euro Schmerzengeld erhielt.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo