Internet-Provider

Start ins Netz

Seite 1 von 11

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 11/1999 veröffentlicht: 01.11.1999

Inhalt

  • „Kostenlose“ Internet-Nutzung gibt es nicht
  • Es gibt verschiedene Arten von Zugängen
  • Modellberechnungen für mehr Klarheit im Kostendschungel

Welchen Internet-Provider soll ich wählen?“, fragt sich der Einsteiger. Und: „Soll ich meinen Provider wechseln, gibt es einen besseren?“, derjenige, der bereits im Internet ist. Beiden soll dieser Test Hilfe zur Beantwortung ihrer Fragen geben – wobei wir Einsteigern auch einige grundlegende Hinweise mit auf den Weg geben. Dem bereits erfahrenen, durch die Werbung mit diversen „Free“-Angeboten aber verunsicherten Internet-Benutzer sei an dieser Stelle hingegen bereits so viel verraten: Eine wirklich kostenlose Internet-Nutzung gibt es in Österreich nicht.

Zur Sache: Getestet haben wir das Angebot von 51 heimischen Internet-Providern. Dabei interessierte uns die Antwort auf drei wichtige Fragenkomplexe: die Kosten, die Kundeninformation (Web-Auftritt und Support) und die technische Leistungsfähigkeit.

KONSUMENT-Probe-Abo