Jeanshersteller im Ethik-Test

So wurde getestet: Untersuchungsmethode und Bewertung

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 2/2002 veröffentlicht: 01.01.1999

Inhalt

Kernstück der Untersuchung war Befragung der Unternehmen. Sie zeigten sich wenig auskunftsfreudig.

Der Ethik-Test der Jeanshersteller wurde im Auftrag des Vereins für Konsumenteninformation vom IMUG (Institut für Markt-Umwelt-Gesellschaft e.V., Hannover) durchgeführt. Die Idee, Unternehmen nach ethischen Kriterien zu beurteilen, stammt aus den USA: Ende der achtziger Jahre veröffentlichte der „Council on Economic Priorities“ (CEP) erstmals einen Einkaufsführer unter dem Titel "Shopping for a better world". 

Befragung der Unternehmen

Untersuchungsgegenstand im gegenständlichen Fall sind die Sozialstandards in der Zulieferindustrie von Jeans-Anbietern. Die Datensammlung erfolgte durch Befragung der Unternehmen und Überprüfung von Unternehmensunterlagen; die Antworten wurden durch Recherchen in Sekundärquellen, Auswertungen von Publikationen aktiver NGOs, Bewertungen internationaler Researchpartner oder durch Mystery Calls ergänzt bzw. überprüft. Untersuchungszeitraum war September bis Dezember 2001. - Insgesamt wurden 18 Unternehmen untersucht; "Konsument" veröffentlichte 15 davon.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: KONSUMENT.at auf Facebook - Jetzt Fan werden!