Leserbriefe

Konsument 7/1999

Seite 1 von 5

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 7/1999 veröffentlicht: 01.07.1999

Inhalt

Konsument 4/99:
Test Behörden

Computer als Schreibmaschine

Zu Ihrem Behördentest möchte ich Ihnen herzlich gratulieren. Er scheint sehr gut recherchiert und objektiv zu sein. Ich möchte Ihnen meine Erfahrungen anläßlich meiner Hochzeit mitteilen. Für die Namensänderung im Zulassungsschein des Pkws meiner Frau verlangte man eine Versicherungsbestätigung für das Auto. Ich wies darauf hin, daß weder eine Abmeldung noch ein Wechsel in der Versicherung, noch ein Wechsel in der Person des Zulassungsbesitzers stattgefunden hat, einzig und allein dessen Name hat sich durch Heirat geändert. Das sei egal, ich benötige eine Bestätigung. So eine sinnlose Regelung habe ich noch nicht gehört; meiner Information zufolge ist dies beispielsweise in Wien nicht nötig. Interessant auch eine Aussage der Standesbeamtin, die uns die Vorlage sämtlicher Dokumente abverlangte. Auf meine Frage, ob denn der vor ihr stehende Computer nicht vernetzt sei und die Dokumente nicht abrufbar wären: "Ich weiß nicht, ob das schon funktioniert. Wir haben keine Einschulung gehabt. Wir benützen den Computer nur als Schreibmaschine."

Franz Joseph Schindler
Hinterbrühl

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: KONSUMENT.at auf Facebook - Jetzt Fan werden!