Leserwünsche und Blattkritik

Energiekosten und Versicherung

Seite 1 von 1

KONSUMENT 2/2014 veröffentlicht: 30.01.2014

Inhalt

Lebensversicherungen und Energiekosten-Stop, Leserwünsche und Blattkritik. - Ein "Intern" von KONSUMENT-Chefredakteur Gerhard Früholz.

Gerhard Früholz (Bild: Wilke) 
Chefredakteur
Gerhard Früholz

Mehrere Hundert Euro Unterschied: Dass es bei Versicherungsprämien beträchtliche Unterschiede geben kann, ist mittlerweile bekannt. Wie groß die Differenzen in der Praxis dann tatsächlich sein können, ist immer wieder aufs Neue erstaunlich: Unser aktueller Test von Risiko-Ablebensversicherungen offenbart einmal mehr, wie lohnend ein Vergleich ist. Bei einem teuren Anbieter zahlen Sie drei- bis viermal so viel wie beim günstigsten. Die konkreten Beispiele und günstigsten Versicherer finden Sie in unserem Test: Risiko-Ablebensversicherung 2/2014 .

Energiekosten-Stop: Mit unserer Aktion zum Gemeinschaftseinkauf von Strom und Gas haben wir das erste Ziel erreicht: Es kommt Bewegung in den Energiemarkt! Kein Wunder, dass einige Anbieter heftig gegen unsere Aktion lobbyieren. Wir lassen uns davon nicht beirren. Wenn Sie an der Aktion teilgenommen haben, erhalten Sie demnächst ein Umstiegsangebot – dann liegt die Entscheidung bei Ihnen. Mehr dazu Energiekosten-Stop: So geht’s weiter 2/2014 . Alle aktuellen Infos finden Sie auf www.energiekosten-stop.at.

Welche Wünsche haben Sie an KONSUMENT? Über 5.000 Abonnentinnen und Abonnenten haben wir kürzlich gebeten, uns einige Fragen zur Jänner-Ausgabe zu beantworten. Welche Beiträge wurden gelesen? Welche waren besonders interessant? Wie wird unsere Website genutzt? Damit wollen wir herausfinden, was wir an KONSUMENT verbessern können. Wir bedanken uns sehr herzlich für die vielen Rückmeldungen! Sie sind uns eine wertvolle Hilfe bei der künftigen Heftplanung.

Einladung zur Blattkritik: Nicht nur über Umfragen beziehen wir unsere Leserinnen und Leser in unsere Arbeit ein. Einmal monatlich laden wir einen Gast zur sogenannten Blattkritik ein. Eine gute Gelegenheit für alle Interessierten, die Redaktion kennenzulernen und das loszuwerden, was sie uns schon immer sagen wollten. Im Mittelpunkt steht das jeweils aktuelle Heft. Gerne hören wir auch allgemeine Anregungen unserer Gäste.

Lob tut uns natürlich gut, besonders interessant sind für uns allerdings die kritischen Anmerkungen. Wenn auch Sie einmal an einer Blattkritik teilnehmen wollen, melden Sie sich mit einem kurzen Schreiben bei uns. Teilen Sie uns bitte ein paar Angaben zu Ihrer Person mit und schildern Sie, was Ihnen besonders wichtig ist.

Leserreaktionen: So mancher KONSUMENT-Beitrag ist direkte Folge einer oder mehrerer Leserreaktionen. Zu folgenden Themen sind uns Erfahrungsberichte besonders willkommen: Ihre Erfahrungen sind gefragt.

Kontakt: Roswitha Dienstl, rdienstl@konsument.at.

Gerhard Früholz
Chefredakteur

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI