Lidl: Navigationsgerät

Forum "Schlechte Erfahrungen gemacht"

Seite 1 von 1

Konsument 12/2007 veröffentlicht: 18.11.2007, aktualisiert: 16.12.2007

Inhalt

Ausgewählte Leserreaktionen von unserer Homepage (aus unseren Foren und Online-Kommentaren zu einzelnen Artikeln).

Kaufvertrag rückabgewickelt

Bei einer Wiener Lidl-Filiale erwarb ich ein Navigationsgerät. Da das Display einen Wackelkontakt aufwies, reklamierte ich einige Tage später. Die Filialleiterin meinte, dass eine Reklamation nur über die der Bedienungsanleitung beigelegte Hotline möglich ist. Ich erklärte ihr, dass laut Konsumentenschutzgesetz der Händler der Ansprechpartner ist. Da erhielt ich die Antwort, dass sie sich nach den Gesetzen ihres Vorgesetzten richten und daher das Gerät nicht in Empfang nehmen muss. Erst nachdem ich verlangt hatte, ihren Vorgesetzten selbst zu sprechen, wurde der Kaufvertrag rückabgewickelt.

Benutzer "florian22"

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI